Aktuelles

Naturheilpraxis im Hofgut eröffnet

DSC_0443Ich habe meine Naturheilpraxis im historischen Hofgut eröffnet, in der ich all mein Wissen und meine Erfahrung um Heilkräuter, Aromatherapie und Ayurveda weitergeben kann.

In meiner Heilpraktiker-Praxis mit direktem Blick und direktem Zugang zum Kräutergarten verwirkliche ich ein ganzheitliches Therapiekonzept. Schwerpunkte meiner Arbeit sind Phyto- und Aromatherapie sowie Aromamassage und ayurvedische Massage.

Meine ganz auf die einzelne Person abgestimmten Anwendungen unterstützen sowohl bei chronischen Erkrankungen, als auch bei akuten Beschwerden. Viele Anwendungen sind leicht zu erlernen.

Direkt von der Praxis aus können wir in meinen großen Heilpflanzengarten gehen und die heilsamen Kräuter pflücken. Ich zeige Ihnen, wie sie verwendet werden.

DSC_0043

Wenn Sie noch mehr über Heilpflanzen und Gewürze und ihre Anwendungsmöglichkeiten lernen möchten, nutzen Sie meine Kurse und Seminare.

Auch wer sich einfach nur mit Düften, Ölen, selbst hergestellten Kosmetika und Berührungen verwöhnen lassen möchte, ist in meiner Naturheilpraxis richtig. Buchen Sie eine Aromamassage, eine ayurvedische Massage, Ölgüsse, eine Kräuterstempelmassage oder eine Hot Stone-Massage.

DSC_0423

Wellness pur – Ayurveda-Seminar für Frauen

Ein voller Erfolg war das  Ayurveda-Tagesseminar für Frauen am vergangenen Samstag.In entspannter Atmosphäre konnten die neun Teilnehmerinnen auf Entdeckungsreise zu sich selbst gehen und sich so richtig etwas Gutes tun und dabei ihre Gesundheit, Ausstrahlung und Lebensfreude stärken.DSC_0060

Nach einer Einführung und Vorstellung der Ayurveda – dem Wissen vom Leben –  stellten  die Frauen unter der Anleitung von Andrea Tellmann und Anja Scharmankowsky, Leiterin des Ayurveda-Instituts Freiburg, selbst ayurvedische Kosmetik her. Anschließend gingen die Teilnehmerinnen auf eine Reise in die Welt der Düfte und der Gewürze. In der Küche zelebrierten sie mit viel Liebe und Spaß die Ayurveda-Kochkunst und verspeisten anschließend  nicht nur ein sehr leckeres Mittagessen, sondern erlebten auch, dass das gemeinsame Kochen und Speisen neue Energien freisetzt.

Am Nachmittag wendeten die Frauen die selbst hergestellten ayurvedischen Kosmetika an und erlernten eine ayurvedische Gesichtsmassage, mit der sie sich gegenseitig verwöhnten.DSC_0120

Montagstermin im Hofgut – “Wegerich und Beinwell“

An Montagabenden lernen Sie einzelne Wild- und Gartenkräuter näher kennen, die Sie in Ihrer Frühjahrskur, ihre Speisen und in Ihr tägliches Lebens integrieren können. Die wilden Kräuter wirken vitalisierend, anregend, stärkend und helfen frisch und froh den Anforderungen des Tages entgegen zu treten.

Nach einem theoretischen Teil, in dem jeweils zwei Kräuter detailliert vorgestellt werden, lernen Sie diese zu Teemischungen, grünen Smoothies, (Frischpflanzen-) Säften, Wildgemüse, Snacks, Tinkturen, Salben, Tonika etc. zu verarbeiten. Ein Skript ist im Kurs inbegriffen.

Kosten: 15 Euro zzgl. Materialkosten 5 Euro

 

Wellness mit Kräutern – Kräuterkosmetik und Entspannung im Hofgut

Im Kräutergarten sammeln Sie Ihre persönliche Teemischung für Ihren individuellen Hauttyp, mischen Ihre eigene Maske und Peeling, die Sie im blühenden Bauerngarten auflegen und genießen. Sie stellen ein Haarwachs her, entspannen bei Kurzmassagen (Kopf/Gesicht, Hand-/ oder Fußmassage), genießen den Garten und die Kräuter bei kleinen Kräutersnacks und Kräutergetränken…

Eine kleiner „Kurzurlaub“ zum Kräfte tanken und Genießen!

“Heilpflanzen für Haustiere”

Praxistag für Haustiere (Hund, Hase, Meerschwein, Federvieh): Pflege-Set für Ihre Heimtiere mit Heilpflanzen

Themenschwerpunkte:

  • Vorbeugung von Erkältungskrankheiten
  • Allgemeine Stärkung
  • Förderung der Verdauung
  • Haut- und Pfoten Pflege
  • Fellpflege, Parasiten (Flöhe, Zecken, Milben)
  • Zahn- und Mundhyegiene

Kosten: 70 Euro (inklusive Skript, Snack, Material)

”Heilpflanzen für Großtiere”

Praxistag für Grosstiere (Kühe, Pferde, Schafe, Ziegen, Schweine) – Pflege und Gesundheitsprophylaxe mit Heilpflanzen

Themenschwerpunkte:

Vorbeugung von Erkältungskrankheiten

  • Allgemeine Stärkung
  • Förderung der Verdauung
  • Huf- und Klauenpflege
  • Fellpflege, Parasiten (Flöhe, Zecken, Milben)
  • Euterpflege

Kosten: 70 Euro (inklusive Skript, Snack, Material)

 

Exkursion “Sommerkräuter – Johanniskraut & Co.“

Um das Sammeln, Verarbeiten, die Heilwirkung, Geschichten, Anwendungen der Sommer-Sonnen-Kräuter wie dem Johanniskraut, der Ringelblume, Königskerze und Co.  geht es an diesem Nachmittag. Sie setzen u.a. ein Johanniskraut Öl an, bindet einen Kräuterbuschen und mischen ein duftendes Kräuterkissen. So fangen Sie die Kraft der Sonne fürs ganze Jahr ein.

Kosten: 20,00 Euro (inklusive Skript, Snack)  plus 5 Euro für Material

Exkursion “Natürliche Schönheit und Wellness“

Gemeinsam werden wir die Kräuter zu Peeling, Maske, Gesichtswasser und Hand- oder Fußpflege verarbeiten. Im lauschigen Garten werden diese dann direkt am „eigenen Gesicht“ angewendet und anschließend eine erfrischende  Gesichtsmassage erlernt. Verjüngt und entspannt gehen Sie wieder nach Hause.

Kosten: 25 Euro (inklusive Skript, Snack)  plus 7 Euro für Material

Exkursion “Wildkräuter-Küche“

 

Die ersten Frühlings-(Wild)Kräuter für Snacks, zum Kochen und Würzen – Wildkräuter erkennen, sammeln und zu aromatischen Wildkräuter-Snacks, Aufstrichen, Suppe und süßem After Eight verarbeiten. Anschließend verkosten wir gemeinsame die hergestellten Köstlichkeiten…

 

Kosten: 25 Euro (inklusive Skript, Snack)  plus 5 Euro für Material

 

 

 

 

Exkursion “Grüne Neune“

Die ersten Frühlings-(Wild)Kräuter finden, sammeln verarbeiten und mitnehmen    

 

Kosten: 20 Euro (inklusive Skript, Snack) zzgl. Materialkosten 3 Euro

Montagstermin im Hofgut – „Johanniskraut – Sonnen- und Heilkraut“

An Montagabenden lernen Sie einzelne Wild- und Gartenkräuter näher kennen, die Sie in Ihrer Frühjahrskur, ihre Speisen und in Ihr tägliches Lebens integrieren können. Die wilden Kräuter wirken vitalisierend, anregend, stärkend und helfen frisch und froh den Anforderungen des Tages entgegen zu treten.

Nach einem theoretischen Teil, in dem jeweils zwei Kräuter detailliert vorgestellt werden, lernen Sie diese zu Teemischungen, grünen Smoothies, (Frischpflanzen-) Säften, Wildgemüse, Snacks, Tinkturen, Salben, Tonika etc. zu verarbeiten. Ein Skript ist im Kurs inbegriffen.

Kosten: 15 Euro zzgl. Materialkosten 5 Euro

Montagstermin im Hofgut – „Schafgarbe und Hirtentäschel“

An Montagabenden lernen Sie einzelne Wild- und Gartenkräuter näher kennen, die Sie in Ihrer Frühjahrskur, ihre Speisen und in Ihr tägliches Lebens integrieren können. Die wilden Kräuter wirken vitalisierend, anregend, stärkend und helfen frisch und froh den Anforderungen des Tages entgegen zu treten.

Nach einem theoretischen Teil, in dem jeweils zwei Kräuter detailliert vorgestellt werden, lernen Sie diese zu Teemischungen, grünen Smoothies, (Frischpflanzen-) Säften, Wildgemüse, Snacks, Tinkturen, Salben, Tonika etc. zu verarbeiten. Ein Skript ist im Kurs inbegriffen.

Kosten: 15 Euro zzgl. Materialkosten 5 Euro

Montagstermin im Hofgut – „Gundermann und Wiesenschaumkraut“

An Montagabenden lernen Sie einzelne Wild- und Gartenkräuter näher kennen, die Sie in Ihrer Frühjahrskur, ihre Speisen und in Ihr tägliches Lebens integrieren können. Die wilden Kräuter wirken vitalisierend, anregend, stärkend und helfen frisch und froh den Anforderungen des Tages entgegen zu treten.

Nach einem theoretischen Teil, in dem jeweils zwei Kräuter detailliert vorgestellt werden, lernen Sie diese zu Teemischungen, grünen Smoothies, (Frischpflanzen-) Säften, Wildgemüse, Snacks, Tinkturen, Salben, Tonika etc. zu verarbeiten. Ein Skript ist im Kurs inbegriffen.

Kosten: 15 Euro zzgl. Materialkosten 5 Euro

Montagstermin im Hofgut

Der Frühling ist nahe und die ersten Wildkräuter wie Brennnessel, Giersch, Gundermann, Löwenzahn, Schafgrabe und Gänseblümchen haben Ihre Köpfe schon länger wieder aus der Erde gesteckt. An Montagabenden lernen Sie – unter fachkundiger Anleitung die Wild- und Gartenkräuter kennen, mit denen Sie Ihre Frühjahrskur starten können. So beginnen Sie das Frühjahr kraftvoll und gestärkt und meistern allen Herausforderungen…

Nach einem theoretischen Teil, in dem einzelne Kräuter und Gewürze detailliert besprochen werden, lernen Sie diese zu Teemischungen, grünen Smoothies, (Frischpflanzen-) Säften, Wildgemüse, Snacks, Tinkturen etc. zu verarbeiten. Natürlich werden auch die Heilwirkungen und die natürliche Schönheitspflege mit den Frühjahrskräutern nicht zu kurz kommen. Ein Skript ist im Kurs inbegriffen.

Kosten: 15 Euro zzgl. Materialkosten 5 Euro

Montagstermin im Hofgut

Der Frühling ist nahe und die ersten Wildkräuter wie Brennnessel, Giersch, Gundermann, Löwenzahn, Schafgrabe und Gänseblümchen haben Ihre Köpfe schon länger wieder aus der Erde gesteckt. An Montagabenden lernen Sie – unter fachkundiger Anleitung die Wild- und Gartenkräuter kennen, mit denen Sie Ihre Frühjahrskur starten können. So beginnen Sie das Frühjahr kraftvoll und gestärkt und meistern allen Herausforderungen…

Nach einem theoretischen Teil, in dem einzelne Kräuter und Gewürze detailliert besprochen werden, lernen Sie diese zu Teemischungen, grünen Smoothies, (Frischpflanzen-) Säften, Wildgemüse, Snacks, Tinkturen etc. zu verarbeiten. Natürlich werden auch die Heilwirkungen und die natürliche Schönheitspflege mit den Frühjahrskräutern nicht zu kurz kommen. Ein Skript ist im Kurs inbegriffen.

Kosten: 15 Euro zzgl. Materialkosten 5 Euro

Der Herbst hält Einzug!

2014-09-13_19-33-30Es ist Herbst geworden und wieder liegt ein erfülltes Sommerhalbjahr hinter uns.

Der Bauernhof ist gewachsen. Die Esel „Theresa“ und „Beppo“ sind  ein dicke Freunde geworden und begrüßen uns morgens mit herzzerreißendem Quietschen…  Sie werden von begeisterten Nachbarmädels fleißig bewegt und waren auch dies Jahr im Kinder-ferienprogramm sehr gefragt. Geduldig lassen Sie sich striegeln und verwöhnen und sich willig von den Kindern spazieren führen.

„Barbarossa“ ist ein prächtiger Minischwein-Eber geworden, der seine etwas kleinere Freundin „Socke“ wunderbar beschützt. Die beiden sind sehr verschmust und schmeißen sich – sobald sie gekrault werden – erwartungsvoll auf den Rücken, um sich der Zuwendung genussvoll hinzugeben.

Zusammen mit den Enten haben sie eine „Gang“ gebildet und ziehen zusammen durch den Garten. Die Schweine rüsseln den Boden auf, während die Enten und Hühner daneben stehen und die Regenwürmer herauspicken. Als Belohnung schnäbeln die Enten den Schweinen die Parasiten aus den Borsten, was die beiden mit hingerissen verdrehten Augen genießen.

Auch die beiden Schildkröten haben sich inzwischen den kompletten Kräutergarten erobert und tauchen immer wieder unverhofft zwischen den Kräutern an einem Sonnenplätzchen auf und sind anschließend tagelang nicht aufzufinden.

Neu haben sich zwei Katzenmädchen eingefunden; „Kali“ (schwarz) und „Schnurrewieb“ (sie schnurrt, sobald man sie nur anschaut). Ihre Gartengänge werden immer größer und weiter und sie erfreuen Besucher mit ihrer Zutraulichkeit.

Hund Eddi wird langsam älter, ist aber nach wie vor ein guter Wachhund und ist stets bei Kursen und Kinderprogramm dabei.

Der Garten hat sich herbstlich geschmückt. Die Cosmeen, Dahlien, Fette Henne, Astern, Lampignons  und Hagebutten leuchten aus den Rabatten und die letzten Wegwarten drehen der Sonne ihre blauen Blüten nach. Der Kräutergarten strotzt in üppiger Pracht, viele Kräuterinteressierte haben bei Führungen und in Kursen hier verharrt, Kräuter geerntet, gesammelt und weiter verarbeitet. Die viele Arbeit der letzten Jahre trägt Früchte und macht sehr viel Freude.

Nun stehen neue Kurse für den Herbst im Programm.  Die Themen gehen von Wurzeln und Beeren, Kräuterkränze binden,  Naturkosmetik selber herstellen, Herbstapotheke, Einblicke in die Welt der Gewürze, bis zum Adventskranzbinden am Samstag vor dem 1. Advent.

Neu ist seit dem Frühjahr die „Naturwerkstatt für Kinder“, die ich zusammen mit Heike Vogel, einer naturbegeisterten Grundschullehrerein und Montessori-Pädagogin  anbiete. Natur erleben mit allen Sinnen ist unser Ziel, wir sind unterwegs mit Eseln und Schweinen, sammeln, bestimmen und verarbeiten Kräuter und Naturmaterialien und lernen achtsam mit der Natur umzugehen.

Ich hoffe, ich konnten Ihre Neugier etwas wecken und zu einem Besuch bei uns in Wettelbrunn animieren.

Bis dahin wünschen wir Ihnen einen bunten, fruchtbaren Herbst und grüße sie herzlich

Ihre Andrea Tellmann

Nachwuchs

Nun ist der ‚Wettelbrunner Zoo‘ langsam komplett. Eselin Theresa hat einen neuen Eselfreund namens Beppo bekommen. Beide verstehen sich prächtig und stehen mit wackelnden Langohren zusammen hinter der Scheune. Abends geht es dann auf ein „Betthupferl“ durch den Garten, den sie mit  Hühnern und Enten  teilen. Besonders lieben sie meine Schafgarbe…

Beide haben sich besonders im Kinderferienprogramm bewährt, wo sie als Kutsch- und Packesel die Trinkflaschen und Badesachen der Kinder auf unseren täglichen Exkursionen am Bach und beim Kräutersammeln trugen. Geduldig genossen sie die Zuwendung und die Pflege der Kinder und zogen abwechselnd alle die, die müder Beine hatten.

Sowohl Hühner, wie Enten waren fleißig am Brüten und so hatten wir 2 Gelege mit je 13 Laufentenküken. Die zweite Brut fand unter freiem Himmel – in der Obhut der  Esel – statt und beide Mütter und der Erpel kümmerten sich aufopfernd um die Küken.  Auch die  Hühnerküken wurden im zweiten Anlauf von ihrer Glucke wunderbar geführt  und gegen Eddi und Schweine verteidigt.

Barbarossa, unser bewähret Micro-Schwein im besten Mannesalter, darf bei keinem Seminar oder Schulgartenprojekt fehlen.  Er ist nun fast einjährig und ein selbstbewusster, gutmütiger Kerl. Fressen geht ihm allerdings über alles, was seine Figur auch erahnen lässt. Nun hat auch er Verstärkung bekommen. Die Sau seiner Träume ist das 12 Wochen alte „Micro-Ferkel“ Söckchen, um die er sich rühren kümmert. Beide grunzen durch den Garten und fressen sich vom Pflaumen-, zum Apfel und weiter zum Mirabellenbaum.

 

Barbarossa

Barbarossa

Neu mit dabei ist auch unser vierbeiniges Familienmitglied  Barbarossa, ein rot-borstiges Micro-Schwein, das sich in Haus und Garten sehr zu Hause fühlt.

Es gibt den Ton an bei Enten und Hühnern, hat ein gutes Selbstbewusstsein, ist dabei aber sehr verschmust und anhänglich. Gern rennt es mit den Gartenkindern um die Wette…

Neuer Kräutergarten

Neuer Kräutergarten

Endlich ist es soweit – der neue Kräutergarten ist fertig angelegt und bepflanzt!

Nach 3-monatiger Arbeit dominiert nun wieder das satte Grün der rasch wachsenden Kräuter. Eingeteilt in 6 Themenbeete finden Sie Heilpflanzen für die Verdauung, die Atemwege, für Haut/ Nervensystem, Niere und Rheuma, sowie Herz- Kreislauferkrankungen und Frauenthemen.

Nun können während der Kurse die speziellen Pflanzen direkt mit allen Sinnen erfasst und für Praxiseinheiten frisch geerntet werden! Auf Anfrage biete ich gerne auch für Gruppen ab 8 Personen kleine Führungen an und erläutere die Wirkung der Heilpflanzen vor Ort.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Helfern für ihre Ideen, ihr Engagement und ihren Einsatz ganz herzlich Bedanken.

 

Homepage online

Homepage online

Unsere Homepage hat den Weg ins www geschafft. Wir werden die Tage die Events und alles weitere aktualisieren. So das sich der Weg auf diese Seite auch lohnt!

2 of 2
12