Aktuelles

Tag des offenen Bauerngartens

Im historischen Hofgut aus dem 18. Jahrhundert fand am 15.07.2018 der „Tag des offenen Bauerngartens“ statt. Hier begegneten zahlreiche Besucher den vielfältigen heimischen Heilpflanzen, Wildkräutern, Beerenobst und Gemüse.

Der Kräutergarten – das Herz des Hofguts – beheimatet Heilpflanzen für die Verdauung, die Atemwege, für Haut-und Nervensystem, für Herz, Nieren-und Rheuma, die den Interessierten mit kleinen Geschichten und Anekdoten in Wirkung und Anwendung näher gebracht wurden.

In den Führungen im kleinen Bauerngarten ging es vor allem auch um den Einsatz von Gemüse in unserer Hausapotheke…

Vor und nach meinen Kräuterführungen konnte man sich mit Tee, Kaffee, Kräutersirup, Waffeln, Kuchen und einer kalten Gemüsesuppe stärken.

 

Bei Interesse finden Sie hier auch weitere Informationen zur Kräuter-Regio.        

Dann und wann das Tempo verlangsamen, anhalten….

… ruhig wahrnehmen, was um uns ist, was uns schützt, bedroht, erfreut, fordert, fördert,
uns neu einstellen und ausrichten.

… sich hinsetzten und setzen lassen, was sich in uns bewegt.

… aus unserer Tiefe Bilder aufsteigen lassen, dankbar sein und sehen, was sie uns zeigen wollen, wohin sie uns weisen.

Max Feigenwinter

 

Ayurveda3

Hallo liebe Kräuterinteressierte,

das Tempo verlangsamen, anhalten und Inne halten – das wünsche ich uns allen von ganzem Herzen. Nur so können neue Bilder, Ideen und Träume aufsteigen und wahr werden…

In den letzten Wochen hat sich auf meiner Homepage so einiges getan. Ich habe sie etwas umstrukturiert, überarbeitet und vor allem alle bisher feststehenden Termine für Seminare, Kurse und Veranstaltungen 2018/2019 eingetragen. Ich habe an vielen, spannenden Kursen gebastelt, aber auch mit Freunden und Kollegen zusammen neue Themen zusammengestellt. Das Team im Hofgut wird größer und somit gibt es dieses Jahr nun ganz vielseitige Kurse und auch zweitägige Seminarangebote.

Folgende neue Teams möchte ich hier kurz vorstellen:

  1. Das Freiburger Phytoteam:
    Seit über 15 Jahren lehren wir zusammen und stehen für fundiertes Heilpflanzenwissen mit Fachkompetenz und Praxiserfahrung. Wir, das sind Ursel Bührung, Michaela Girsch und ich, bieten sechs verschiedene Seminare rund um Heilpflanzen und Gewürze an. Das erste Seminar im Januar zum Thema „Darm“ war restlos ausgebucht! Die weiteren Termine gibt es HIER.
    Für den nächsten Kurs „Entgiftung mit Heilpflanzen“ am und 3. März mit Michaela Girsch sind nur noch sehr wenige Plätze frei!
  1. Basenfasten und Heilkräuter:
    Zusammen mit Cäcilia Rombach, einer begeisterten und mitreißenden, zertifizierten Basenfasten-Begleiterin für die Sabine Wacker-Methode®, werden wir „Heilpflanzen und 7-Tage-Basenfasten“ im April und im Juli für Sie/Euch anbieten und begleiten.

Anmeldung bitte schriftlich über Cäcilia Rombach.

  1. Ayurveda Kräuter Ernährungsberater:
    Zusammen mit Axel Schwendemann und Anja Scharmankowski von der Ayurveda-Praxis Freiburg biete ich ein Intensivseminar „Ayurveda-Kräuter-Ernährungsberater“ an. Die Ausbildung kann als „Block“ (6 Wochenenden) oder nur als einzelne Wochenenden gebucht werden. Es geht um ayurvedische Kräuter aus Indien und Europa in der Küche und in der Gesundheit allgemein – „East meets West“!
  1. Naturseifen und -shampoos:
    Immer mehr Menschen möchten auf chemische Zusatzstoffe in Seifen und Shampoos verzichten. Eine kompetente und erfahrene Dozentin ist meine Freundin Melanie Göppert vom Fixenbauernhof im Schuttertal, die natürliche Haut- und Haarpflegemittel herstellt und zeigt wie es geht.

Ich würde mich freuen, wenn ich etwas Interesse an unseren Seminaren und Veranstaltungen wecken konnte!! Ich würde mich sehr freuen, Euch/Sie bald in dem ein oder anderem Kurs begrüßen zu dürfen.

Eure/Ihre

Andrea Tellmann

Fünf neue, deutsche Wasserbrennerinnen

Im Februar 2018

Hydrolati heißt das Destilliergerät, das potentielle Suchtgefahr enthält. Barbara Kircher-Storch vom Original Rhöner Kräuterwerk in der Nähe von Fulda, stellte uns in fünf Stunden ihren Hydrolati vor, den sie selbst entwickelt und ständig optimiert hat. Die Besonderheit von Barbaras Hydrolati ist, dass der Kühlvorgang im Gerät integriert und kein seperates Kühlsystem benötigt. Wer sich mit dem Herstellen von Kräuterwässern beschäftigt, erkennt die Bequemlichkeit dieses Verfahrens sehr schnell.

image001

Hydrolate können als Basis in der Selbstrührerei für Gesichtswässer, Cremes, Salben, Deos, Raumsprays, zur Aromatisierung von Speisen, Badezusätzen und noch vielem mehr verwendet werden. Besonders in der Kranken- oder Altenpflege können Hydrolate positiv eingesetzt werden. Eigentlich sind Pflanzenwässer ein unterschätztes Nebenprodukt der Destillation von reinen ätherischen Ölen,  doch Hydrolate können kraftvoll, duftend, haltbar und sogar heilend sein.

Die zerkleinerten Pflanzenteile werden in den Kräuterkorb und der darunterstehende Erlenmeyerkolben mit Wasser gefüllt. Während des Erhitzens steigen die Pflanzendämpfe hoch und werden durch Kühlung wieder flüssig. Als Ergebnis tröpfeln ca. 100 – 200 ml bestes Kräuterwasser und einige Tropfen reines ätherisches Öl heraus.

image002 image003

In Barbaras Kurs haben wir feinstes Rosen-, Lavendel-, Douglasien und Wacholderrauchsalzhydrolat hergestellt. Wacholderbeeren mit Schwarzwälder Rauchsalz destilliert, ergibt einen leckeren Schwarzwälder Schinkenspeckduft, der über Speisen gesprüht werden kann. Mein Favorit war das  Douglasienhydrolat, das sehr frisch und lecker nach Wald duftet.

image004 image005

Mittlerweile sind sogar Geräte bis 2 Liter Brennkessel beim Deutschen Zoll erlaubt.
Weitere Informationen über den Hydrolati gibt es hier:
Barbara Kircher-Storch und Michaela Hahner
Original Rhöner KräuterWerk
36419 Butlar

Viel Spaß hatten wir bei der Übergabe unserer Urkunde, als wir in die Zunft der Rhöner Wassserbrennerinnen aufgenommen wurden:

Michaela Girsch
Ursel Bühring
Andrea Tellmann
Eva-Maria Schüle
Melanie Göppert

image006 image007 image008 image009 image010

 

Heilkräftige Herbstapotheke aus Wurzel, Beeren und Samen

Jetzt ist es Zeit, die Kraft der Beeren, Samen und Wurzeln in Form von Husten- und Erkältungssirup, kräftigenden Tonika, Likören (Hagebutte), wärmenden Tee- und Massagemischungen, sowie entspannenden Kräutersäckchen (Hopfen) einzufangen.

So sind Sie gewappnet für die Zipperlein des Winters.

Kosten Kurs: 25 Euro, Material: 20 Euro

Natürliche Hausapotheke für unsere Haus- und Heimtiere

Als Tierhalter haben Sie viele Möglichkeiten, durch Heilpflanzen-anwendungen vorbeugend und unterstützend tätig zu werden. Ob als Tee, Tinktur, Paste, Auflage oder Wickel – seit jeher wurden Heilkräuter zur Gesunderhaltung, zum Wohlfühlen und zur Stärkung der Selbstheilungs- kräfte in belastenden oder fordernden Situationen eingesetzt. Gemeinsam erarbeiten wir traditionelles Heilpflanzen- und Aroma-Wissen, sowie bewährte Rezepturen und Ratschläge, die nach dem heutigen Wissensstand bewertet und aktualisiert wurden.

Seminarinhalte:

Unterstützung, Stärkung und Pflege von

  • Haut, Fell, Federn
  • Umgang mit Parasiten (Zecken, Milben und Co)
  • oberflächlichen Wunden, stumpfen Verletzungen, Hautirritationen
  • Pfoten- und Krallenpflege
  • Verdauungstrakt und Atemwegen, Gesäuge

Praktische Zubereitung von

  • Stärkenden Latwergen (breiartige Zubereitungen)
  • Inhalation mit Haustieren (Katze, Hase, Hund)
  • schmerzlindernde Auflagen
  • Anti-Zecken Mittel
  • Haut- und Ohrenpflege

Grenzen der Selbstbehandlung erkennen

Ein lebendiger Seminartag mit Theorie und Praxis, von dem Sie viel Wissen, Erfahrung und auch einige Leckerli (für Ihre tierischen Lieblinge) mit nach Hause nehmen dürfen.

Kosten Kurs: 60,00 Euro, Material: 9,50 Euro

Rückblick Badischer Kräutertag

DSC_0190DSC_0181Ein voller Erfolg war der Badische Kräutertag im Garten des Klosters St. Trudpert in Münstertal. Viele Menschen nahmen an meiner Führung durch den Kräutergarten teil, auch mein Vortrag über Heilpflanzen für Tiere war sehr gut besucht.

 

Was es alles zu entdecken gab, sehen Sie im Beitrag des SWR, mich selbst erleben Sie ab Minute sechs.

Freiburger Phytoteam

Zusammen mit meinen Kolleginnen Ursel Bühring und Martina Girsch, mit denen ich seit vielen Jahren eng zusammenarbeite, haben wir das Freiburger Phyto-Team gegründet und bieten sechs Heilpflanzenseminare  an, immer freitags von 17 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 17 Uhr.

4. Badischer Kräutertag im Kloster St. Trudpert Münstertal am 2. Juli

Natürlich beteilige ich mich am 4. Badische Kräutertag des Netzwerkes „Bauerngarten und Wildkräuterland Baden e.V.“ . Ich halte dort  um 15.30 Uhr in St. Ursula einen Vortrag über „Heilpflanzen für Tiere“ und mache Führungen durch den Klostergarten. Dort gibt es eine Fülle von Angeboten für alle, die sich für Kräuter und Heilpflanzen interessieren mit Verkaufständen, Führungen, Vorträgen und Workshops und zahlreiche Mitmachaktionen.

DSC_0175

Programm

Alle Seminare und Workshops  finden Sie hier unter Termine. Im Mai geht es um Veilchen und um Rosen.

 
Rosenblüte2

Wildkräuter-Kongress

Ohne Fortbildung und Austausch geht es nicht. Deshalb war ich in den letzten Wochen gleich zweimal bei einem Wildkräuter-Kongress. Einmal in Schwäbisch Hall, bei dem sind die schönen Frühlingskränze entstanden, und dann im Allgäu, am Wochenende, als der Winter zurückkam. Besonders genieße ich dabei den Austausch mit Kolleginnen.

Frühlingskränze 2FrühlingskränzeWildkräuterkongress Allgäu April 2017

Tolle Osterferien mit Tieren

Großen Spaß hatten etwa 20 Kinder beim Ferienprogramm auf dem Hofgut. Das drehte sich in erster Linie um die Tiere auf dem Hof, besonders um die Schafe und um unsere Esel. Beim Schafe scheren durften die Kids richtig mit anpacken. Da kam ganz schön viel Wolle zusammen, die die Kinder dann zu fantasievollen Woll-Osterhasen und echten Wollmäusen verarbeiteten.

Auch beim Esel-Schmück-Wettbewerb hatten die Kinder viel Spaß. Unten seht Ihr den Gewinner.

Schafe im HofgutFerienprogrammSchaf scherenSchaf scherenFantasietiereFerienprogramm PHantasie Mäuse aus Heu und Schaf-wolleSchafe scherernEsel-Schmück Wettbewerb

 

Neues Programm

Langsam kommt der Frühling in Sicht. Kräuter und Gewürze helfen, beim Entschlacken und Reinigen. Alle Seminare und Workshops dazu finden Sie unter Termine.

DSC_0043

Kein Weihnachten ohne Weihnachtsgewürze

Kardamon und ZimtErst mit den Düften der Weihnachtsgewürze kommt so richtig Adventsstimmung auf. Zimt, Nelken, Anis, Koriander und Kardamom gehören untrennbar zu Weihnachten dazu. Schließlich können die Düfte im Gehirn Erinnerungen und die damit verbundenen Gefühle wie Geborgenheit wachrufen. Doch Weihnachtsgewürze haben auch eine gesundheitsfördernde Wirkung.

Das wusste auch schon Hildegard von Bingen, die die stark stimulierende Wirkung der Gewürze  einsetzte, um die Stimmung zu heben. Von ihr statt das folgende Rezept, die Dosierung ist bereits auf heutige Bedürfnisse angepasst.

Plätzchen gegen die Traurigkeit
11 g pulverisierte Muskatnuss,
11 g pulverisierten Zimt,
5 g Nelken,
500 g Dinkelmehl,
150 g Rohrzucker,
250 g Butter,
2 Eier, 1 Prise Salz und
100 g geriebene Mandeln

Mehr über Weihnachtsgewürze und ihre Wirkung erfahren Sie in einem Artikel, den ich für die Badische Bauernzeitung geschrieben habe. badische-bauernzeitung-artikel-weihnachtsgewuerze

SWR-Fernsehen Heilpflanzen für Tiere

2014-09-13_19-33-30Vor kurzem war ein Fernsehteam des SWR bei mir im Hofgut und hat einen Beitrag über die Anwendung von Heilpflanzen bei Tieren für die Landesschau gedreht. Anlass waren die beiden Seminare, die ich im Sommer in Schuttertal gegeben hatte. Dabei ging es einmal um Heilpflanzen für Großtiere wie Pferd, Kuh und Esel und einmal um Heilpflanzen für Kleintiere.

https://www.youtube.com/watch?v=jbakyJzuDe0

1 of 2
12